τὸ μὲν οὖν αἰσθάνεσθαι ὅμοιον τῷ ... νοεῖν.

Das Wahrnehmen nun ist ähnlich dem ... vernünftigen Erfassen.

Aristoteles (De Anima III, 7: 431a)

* * *

Samstag, 9. April 2011

BARBARA EICHHORN: PIERRE KLOSSOWSKI

Im Frühjahr 2001 legte die Galeristin Christine König  der Zeichnerin Barbara Eichhorn eine Serie von Schwarz/Weiß-Fotos vor: Porträtaufnahmen von Pierre Klossowski, die wenige Wochen zuvor in Paris entstanden waren. Barbara Eichhorn schreibt dazu: "Was ich auf den Fotos sah und mich sofort in seinen Bann zog, war nicht der Ausdruck einer zweifelsohne großen Persönlichkeit, sondern vielmehr der Mensch als solcher: ein alter, fast zerbrechlich wirkender Mann jenseits seiner gesellschaftlichen und intellektuellen Bedeutung, an der Schwelle  zwischen Leben und Tod."

Kurz nach Fertigstellung der Porträtzeichnungen ist Pierre Klossowski in Paris gestorben (12. August 2001). Im September 2001 wurden sie, neben anderen Arbeiten von Barbara Eichhorn, in der Galerie Christine König gezeigt; die Ausstellung war Pierre Klossowski gewidmet.

Auf Anregung von Walter Seitter wurden die Zeichnungen in der Taschenbuch-Ausgabe von Pierre Klossowskis Roman-Trilogie Die Gesetze der Gastfreundschaft (Berlin 2002) veröffentlicht.








Barbara Eichhorn
P.K., 2001
Bunststift auf Papier, 150x115cm
Courtesy Christine König Galerie, Wien